Datum: 20-10-17  Time: 17:59 Nachmittag

Autor Thema: Eigene Philosophie  (Gelesen 2403 mal)

Tim

  • Trainer
  • Parkour Hannover
  • *
  • Beiträge: 857
  • Parkour c'est un art du vivre!
    • Profil anzeigen
    • Videos von Liquid Madhouse und Trainingsstuff <3
Eigene Philosophie
« am: Januar 11, 2013, 09:23:41 Vormittag »
Hier könnt ihr eure eigene Philosophie aufschreiben. Gedanken die euch antreiben, Fragen die euch stocken lassen, Texte die ihr verfasst habt oder was ihr sonst noch auf mentaler Ebene auf dem Herzen habt und mit uns teilen und besprechen wollt :)
Wenn es Nacht ist und es regnet, du Angst hast, fliehen oder kämpfen musst, dann läuft kein Dubstep.

Laser

  • Genkidama
  • Parkour Hannover
  • ***
  • Beiträge: 134
    • Profil anzeigen
Re: Eigene Philosophie
« Antwort #1 am: Januar 11, 2013, 03:16:11 Nachmittag »
Warum mache ich/machen wir Parkour? Was bedeutet Parkour für mich/uns?

Ein kleiner Gedankenausflug:
Der Beginn war eine gemeinsame Leidenschaft die wir entdeckt haben. Die Neugierde auf eine Bewegung die einem Anfangs sehr seltsam und unbekannt vorkam. Es waren auch die Menschen die uns diese Bewegung näher gebracht haben und uns angeleitet haben. Diese Personen haben uns so herzlich empfangen und uns, ohne viel über uns zu wissen, in ihre Mitte aufgenommen. Dieses Verhalten hat wohl jeden von uns, auf die ein oder andere Art, beeindruckt und berührt. Diese Werte haben uns ein Verhalten gezeigt dem man heutzutage eher selten begegnet. Diese Selbstverständlichkeit von "Respekt", "Toleranz" und "Verständnis"zueinander. Eine Art Philosophie die wir angefangen haben zu lieben. Die wir begonnen haben zu leben.
Diese Philosophie lehrt uns jeden Tag aufs neue an uns selbst zu wachsen. Sie hilft uns den Hindernisse denen wir in unserem Leben begegnen mit Freude entgegenzutreten um sie mit einem Lächeln im Gesicht zu bewältigen. Jene Hindernisse die uns herausfordern, denen wir auf Anhieb vielleicht noch nicht gewachsen sind, schrecken uns nicht mehr ab. Nein, sie zeigen uns dass wir immer noch ein wenig stärker werden können.
Die Menschen die wir dabei kennengelernt haben und die unsere Leidenschaft teilen, spiegeln das wider was wir im Innersten fühlen. Sie sind zu unseren Freunden geworden. Zu Brüdern und Schwestern. Zu einer Familie die einem Kraft gibt immer weiter zu machen, nie aufzuhören.

Es war die Leidenschaft der Bewegung. Eine Form von Bewegung die nicht nur unsere Muskeln gestärkt hat. Es hat uns auch mental stark gemacht, unseren Charakter geformt und uns an uns selbst wachsen lassen. Es hat uns zu dem gemacht was wir heute sind. Dafür bin ich dankbar. Darauf bin ich stolz!
 
Die Philosophie, nach der wir in Parkour leben, hat uns im Ganzen geformt und hat uns Türen geöffnet von denen wir nie zu hoffen gewagt haben sie mal zu erreichen. Von denen wir allerhöchstens mal geschwärmt oder geträumt haben.

Jetzt. Heute, stehen wir an einem Punkt anderen den Weg zu zeigen. Anderen die Philosophie näher zu bringen. Für Andere da zu sein. Einen Weg zu gehen der uns so weit gebracht hat. Ihnen ebenfalls die Chance zu geben an sich zu wachsen. An sich zu glauben. Niemals aufzugeben. Seinen eigenen Weg zu finden. Und hoffentlich auf diesem, dem Ein oder Anderen diese Leidenschaft auch wieder näher zu bringen.

Wir haben erfahren was es heißt etwas aufzubauen. Eine Gemeinschaft zu formen an der Andere sich ein Beispiel nehmen. Als Traceure haben wir einen "Weg geebnet" auf dem uns Weitere folgen.
Ich muss lächeln wenn ich daran denke was in Hannover passiert ist und ebenso für uns, wie auch für das öffentliche Leben bereits zur Alltäglichkeit dazugehört. Von einem Gedanken, über Disziplin zu deutschlandweiten Förderpreisen, zu politischen Diskussionen und der Möglichkeit sich selbst, und Parkour wie wir es kennen und leben, auf einer Messe zu präsentieren.
Das hast Du geschaft. Ihr. Nein, Wir!
Es war nicht eine Person. Es war der Zusammenschluss der Traceure. Es war der Gedanke der zur Wirklichkeit geworden ist, weil wir und Andere daran geglaubt haben.

"Die Zukunft gehört denen, die an die Wahrhaftigkeit ihrer Träume glauben."
(Eleanor Roosevelt)
"Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche."

~Franz von Assisi

Felix

  • Parkour Hannover
  • **
  • Beiträge: 74
  • Le Therapeut
    • Profil anzeigen
Re: Eigene Philosophie
« Antwort #2 am: Januar 12, 2013, 09:19:49 Nachmittag »
Mein Leitspruch der mich die Jahre begleitet hat. Einige kennen ihn vielleicht schon  aus dem alten Forum.

I move my life with strength and flow,
with ambitious feelings straight for those,
who wanna be as free like me,
in movement and their ways to be.