Datum: 23-10-17  Time: 13:40 Nachmittag

Autor Thema: Brauche Tipps für eine saubere gelenkschonende Landung  (Gelesen 1940 mal)

Gustaf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Brauche Tipps für eine saubere gelenkschonende Landung
« am: August 16, 2014, 11:51:33 Nachmittag »
Hallo allerseits,

vorab erstmal: Ich bin erst seit dem letzten geleiteten Public Meeting dabei und von daher noch ein totaler Anfänger. Mir ist bei meinen letzten Trainingseinheiten immer wieder aufgefallen, dass mein Fußgelenk noch nicht gut genug stabilisiert ist bzw meine Landung noch zu wünschen übrig lässt. Eben gerade ist mir aufgefallen, dass der vordere Bereich des Sprunggelenks leicht angeschwollen ist weswegen ich auch erstmal ein paar Ruhetage einlegen werde.
Ich habe schon mal drei Gründe rausgefunden, an denen es liegen könnte:

1. Wenn ich beim Balancieren das Gleichgewicht verliere, lande ich meist nur auf meinem rechten starken Fuß anstatt auf beiden gleichzeitig. Da muss ich stärker drauf achten richtig, richtig?
2. Wenn ich lande, muss ich dann meine Beine aktiv anspannen?
3. Ich glaube, ich gehe grundsätzlich auch bei Präzis bei der Landung zu sehr in die Hocke sodass mein Fußgelenk sehr eingeknickt wird. Wie tief soll man in etwa in die Hocke gehen?

Hatte gehofft, dass durch 1Jahr in Barfußschuhen mein Sprunggelenk etwas ausgeprägter wäre.. Aber vielleicht war das auch etwas viel Training zu Beginn.

Ich würde mich freuen wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet. Über Aufwärm- und Dehnübungen speziell für das Fußgelenk habe ich mich eben nochmal ausführlich informiert.

Lieben Gruß, Gustaf

Tim

  • Trainer
  • Parkour Hannover
  • *
  • Beiträge: 857
  • Parkour c'est un art du vivre!
    • Profil anzeigen
    • Videos von Liquid Madhouse und Trainingsstuff <3
Re: Brauche Tipps für eine saubere gelenkschonende Landung
« Antwort #1 am: August 17, 2014, 10:44:43 Vormittag »
Gelenk vorher genug mobilisieren.
Fang bei minimalen Höhen an, spring die ein paar mal und guck wie sich das auswirkt.
Ja, du musst die Beine anspannen. Auch den Rumpf, die Arme und den Nacken. Sonst geht der Aufprallschock durch den Körper in den Kopf.
Zu Anfang empfehle ich dir eine Knieposition von leicht über 90° bei der Landung.
Achte darauf, dass deine Fußgelenke nicht zu sehr durchknicken bei der Landung.

Trainier deine Beine. Waden, Schienbeine, Oberschenkel. Dehn den Oberschenkel. Und die Fußbänder.

Lass dich nicht entmutigen. Dein Körper macht jetzt Bewegungen, die er nicht gewöhnt ist. Das wird in den ersten Jahren an verschiedenen Stellen zwicken. Das geht alles weg mit Ausgleichstraining. ~ Meine Erfahrung.
Wenn es Nacht ist und es regnet, du Angst hast, fliehen oder kämpfen musst, dann läuft kein Dubstep.