Datum: 23-10-17  Time: 13:42 Nachmittag

Autor Thema: Asian Squats  (Gelesen 4612 mal)

Dome

  • Parkour Hannover
  • **
  • Beiträge: 162
    • Profil anzeigen
Asian Squats
« am: Januar 03, 2013, 12:11:26 Vormittag »
Hey!

Ich habe mich mal hingesetzt und ein bisschen was zum Asian Squatting ins deutsche zusammen gefasst. Hoffe es gefällt und kann den ein oder anderen damit etwas inspirieren.

http://dominic-schunke.blogspot.de/2013/01/asian-squat.html

Wenn etwas unverständlich sein sollte, fragt mich über das Forum bitte. Ich lade auch gern noch Fotos zu entsprechenden Übungen hoch falls gewünscht.

Den großteil meiner Information habe ich von dem youtubeaccount demondrills gezogen! Sollte wirklich jeder abonnieren. Da findet ihr dann wirklich alles rund um den Körper. :)

http://www.youtube.com/user/DemonDrills?feature=watch

LG

Dome

...Ich werde mich bemühen ab jetzt auch weitere Tutorials zu erstellen.
« Letzte Änderung: Januar 03, 2013, 12:12:58 Vormittag von Dome »

Wust

  • Administrator
  • Parkour Hannover
  • *****
  • Beiträge: 605
  • Lerne leiden ohne zu klagen!
    • Profil anzeigen
    • Wustis Blog
Re: Asian Squats
« Antwort #1 am: Januar 03, 2013, 01:44:29 Vormittag »
Danke dafür Dome! Deinen Artikel werde ich demnächst mal ausführlich studieren.
// Mein toller Blog: http://tobiaswust.de

LukeMM

  • Parkour Hannover
  • **
  • Beiträge: 670
    • Profil anzeigen
    • Parkour ONE
Re: Asian Squats
« Antwort #2 am: Januar 03, 2013, 08:19:34 Vormittag »
Sehr geil Dome !

Tim

  • Trainer
  • Parkour Hannover
  • *
  • Beiträge: 857
  • Parkour c'est un art du vivre!
    • Profil anzeigen
    • Videos von Liquid Madhouse und Trainingsstuff <3
Re: Asian Squats
« Antwort #3 am: Januar 03, 2013, 07:34:51 Nachmittag »
Viel witziger ist einfach, dass das heute jeder, außer Dome, konnte :D

-> Haltet die Übung. Hab schon Schienbeinmuskelkater davon ;)
Wenn es Nacht ist und es regnet, du Angst hast, fliehen oder kämpfen musst, dann läuft kein Dubstep.

Fabian MM

  • Parkour Hannover
  • **
  • Beiträge: 532
    • Profil anzeigen
Re: Asian Squats
« Antwort #4 am: Januar 03, 2013, 09:50:10 Nachmittag »
Wooooooa. Gleiler Blogeintrag Dome. Da steckt deffinitiv einiges an Arbeit drinne. Beim Training heute ist mir garnicht klar geworden was da alles hinter steht.

Mach weiter so. :)

Kruemelmonster

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Tiermedizinstudentin im Dauerstress.. :S
    • Profil anzeigen
Re: Asian Squats
« Antwort #5 am: Januar 08, 2013, 11:04:53 Nachmittag »
Hey,
danke für den ausführlichen Beitrag!
Habs natürlich direkt ausprobiert, fürchte aber, ich mache das ganze insofern falsch, dass ich meinen Rücken dabei nicht komplett gerade machen kann sondern leicht gebeugt bin nach vorne in Höhe der Schulterpartie... Sonst verlier ich das Gleichgewicht und kippe nach hinten um. (Das sieht bei mir also ähnlich aus wie bei dem kleinen Kind, nur lehn ich nicht ganz so weit nach vorne wie der Junge).
Habt ihr da vielleicht einen Tipp, wie ich das noch trainieren kann? Ich finde den Squat zusätzlich interessant, da ich seit einigen Monaten immer mal wieder Probleme mit meiner Lendenwirbelsäule habe und hoffe, den Squat als Zusatz in meine Rückenübungen einbauen zu können.

Ich schaff es leider derzeit einfach nicht, zum Training zu kommen, darum würde ich das gern zu Hause weiter ausbauen :) Irgendwas muss man ja tun um mal vom Schreibtisch wegzukommen.. :/

lg
Annika
Träume nicht dein Leben sondern lebe deinen Traum

LukeMM

  • Parkour Hannover
  • **
  • Beiträge: 670
    • Profil anzeigen
    • Parkour ONE
Re: Asian Squats
« Antwort #6 am: Januar 08, 2013, 11:49:09 Nachmittag »
Am einfachsten ist natürlich wenn du keine Übungen machst, die irgendwie umständlich auf den Asian Squat hinarbeiten, sondern einfach den Asian Squat selbst als Übung nimmst.
also mehrmals täglich, damit sich dein Körper an die (bestimmt ungewohnte) Belastung gewöhnt, in die Position gehen und so lange halten wie geht.

Kruemelmonster

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Tiermedizinstudentin im Dauerstress.. :S
    • Profil anzeigen
Re: Asian Squats
« Antwort #7 am: Januar 08, 2013, 11:57:38 Nachmittag »
Ok,
danke für die schnelle Antwort, so in etwa hätte ich das sonst auch weitergemacht :D

Mein Körper ist ja viel dummes von mir gewohnt, aber das kennt er noch nicht ;)

Mal sehen wann ich dann auch Schultern aufwärts den Rücken gerade machen kann.

lg
Träume nicht dein Leben sondern lebe deinen Traum

RobinPk

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: Asian Squats
« Antwort #8 am: Mai 21, 2013, 05:54:14 Nachmittag »
Die Squats sind cool! Häufig sind die Muskeln einfach zu verkürzt, um diese Position halten zu können.

Dome

  • Parkour Hannover
  • **
  • Beiträge: 162
    • Profil anzeigen
Re: Asian Squats
« Antwort #9 am: Mai 22, 2013, 02:01:26 Nachmittag »
Die Squats sind cool! Häufig sind die Muskeln einfach zu verkürzt, um diese Position halten zu können.

richtig robin...die verkürzung entsteht meist aus einem falschen gangbild. die falschen schuhe tragen dazu auch ihren  teil bei.

hier nochmal ein schöner text aus meinen unterlagen dazu.

Ankle Dorsiflexion Limitation
Ankle dorsiflexion is a term to describe the bending of the ankle joint. Dorsiflexion range of motion can be limited by inflexibility of the calf muscles or by stiffness in the ankle joint. How dorsiflexion causes flat feet may not be immediately clear, but it will be once we look at motion in the foot.

Too much pronation is the problem behind most cases of flexible flat feet. Pronation is three different motions combined:

Ankle Dorsiflexion
Heel Eversion
Forefoot Abduction
When ankle dorsiflexion is limited, the body compensates for that limitation by increasing motion at the other two areas. An increase in heel eversion (turning out of the heel) and forefoot abduction (turning out of the front of the foot) results in the arch flattening out.

Normal dorsiflexion is about 20 degrees.

Walking, running, stair climbing and even standing up from a chair require mobility in the ankle. If there is not enough range of motion dorsiflexion than every time we do one of those activities the supporting structures of the arch will stretch out.

Causes of dorsiflexion limitation
Frequently wearing shoes with elevated heels. Most shoes have a heel that is slighter higher than the front of the shoe. The will result in a progressive loss of flexibility.

Anterior pelvic tilt posture. Bad posture brings the body’s center of mass forward. To balance this out the ankle will plantar flex or move in the opposite direction of dorsiflexion.

Lack of activity requiring a high degree of ankle mobility. Activities like hill climbing and deep squatting help the body maintain adequate ankle range of motion. However, with our modern lifestyles, these are not activities that people do on a regular basis.

Improving Ankle Dorsiflexion
To increase dorsiflexion, the ankle needs to mobilized into dorsiflexion and the calf muscles need to be stretched to allow a greater range of motion.